21.10.2009: Unsere Eröffnungsfeier mit Bilderverlosung

Ein unvergesslicher Abend zugunsten der Slumkinder, dazu alleine aus dem Verkauf der Lose 1500 Euro Spenden. Ein toller Beginn, um die Slumkids auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft zu begleiten. Danke allen Sponsoren, den Künstlern, die ihre Bilder gespendet hatten und jedem einzelnen Besucher, der diesen Erfolg möglich gemacht hat. Jetzt ist wichtig, die Botschaft weiterzutragen: Spenden heißt Slumkindern Hoffnung schenken.

Die Trommelgruppe laBUM der beatfactory sorgt für Stimmung

Aus der Pressekonferenz am 21.10.2009

Vernissage im Gerichtszentrum Wien Juni bis Nov. 2010

In Wien präsentiert Jacob Ezigbo am 24. Juni, 2010, im Rahmen der Ausstellung Kunst zu Recht (eine zeitgenössische Kunstpräsentation im Bezirksgericht Innere Stadt Wien) seine eindrucksvollen Werke.
Kinderbilder aus seiner Nairobi-Mathare-Malschule werden in Mappen aufgelegt. Sie sollen Künstler- und Kinderbilder sollen Mithilfe von Dauerspender-Formularen an Mann/Frau gebracht werden. Die Veranstaltung kommt direkt dem Zweck „SlumKinderKunst“ zugute. Jacob möchte in Kenia eine Kinder-Mal-Akademie gründen und so nicht nur ein Vorbild für andere Länder und deren Kinder, mit ähnlichem Schicksal werden, sondern den Jugendlichen in seinem Heimatland eine neue Option eröffnen.

WIENERIN Charity Award 2011 - Regina ist Siegerin!!!

Die WIENERIN feierte am 17. März ihr 25-jähriges Bestehen. Bereits zum fünften Mal zeichnete das renommierte Frauenmagazin dabei eine Österreicherin für ihr außergewöhnliches, soziales Engagement im Bereich Bildung aus. Über den WIENERIN Charity Award freut sich dieses Jahr Dr. Regina Potocnik. Die 36-jährige Juristin gründete 2009 den Verein „Slumkinderkunst“, mit dem Ziel Kindern in Kenia durch Kunstprojekte eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Der Verein ermöglicht Slumkindern in Nairobi durch Kunstunterricht ihr Selbstwertgefühl zu steigern und Hoffnung zu erlangen und leistet somit Hilfe zur Selbsthilfe. Im Laufe der Kursdauer von zumindest einem Jahr erleben die Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren eine Gemeinschaft ohne Gewalt, in der sie lernen einander zu vertrauen und füreinander einzustehen. Inzwischen werden die Kunstwerke der kleinen Maler auch gegen eine Spende verkauft, von denen Malutensilien und Lebensmittel erworben werden.

Dr. Regina Potocnik hat in der Vergangenheit bereits mehrfach karitative Projekte unterstützt, unter anderem ein Straßenkinderprojekt in Nordindien sowie die Mutter Teresa Mission in Kalkutta. Seit 2009 widmet sie sich voll und ganz den Slumkindern und hofft, das Projekt eines Tages auf mehrere Länder ausdehnen zu können.

Der WIENERIN Charity Gala am 17. März der Auftakt für einen einjährigen Spendenmarathon. „Ziel ist, durch unsere mediale Unterstützung und laufende Spendenaktionen für „Slumkinderkunst“ noch mehr Aufmerksamkeit und finanzielle Unterstützung zu erreichen, um noch mehr Kindern diese wichtige Förderung zu ermöglichen“,sagt WIENERIN-Chefredakteurin Sylvia Margret Steinitz.

Die  Unterstützung der WIENERIN darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass nur unsere Projektpaten mit ihren monatlichen Spenden (mind. 15 Euro) das Rückgrat und die Absicherung der Hilfe für die Slumkids möglich machen. Bitte werben sie für Projektpaten! Die Kinder haben von der WIENERIN Publicity nur dann etwas, wenn wir dadurch Dauerspender gewinnen können. Danke!